Bodensee Luftseilbahn
Arbon – Freidorf

Bodensee Luftseilbahn
Arbon – Freidorf

ÖV-Seilbahnen

Seilbahnen im ÖV-Verbund und in städtischer Umgebung

Bewährte Technologie mit bestechenden Eigenschaften

In Asien und Südamerika boomt der Bau von Städtischen Seilbahnen. Grosstädte werden flächendeckend mit Dutzenden von Seilbahnen mit einem zusammenhängenden Streckennetz erschlossen und befördern 7 Tage/Woche im Dauerbetrieb.

Auch in vielen Europäischen Städten sind insbesondere Randgebiete mit unterschiedlichsten Seilbahnsystemen wirtschaftlich und zweckmässig erschlossen. In der Schweiz erfüllen mehrere Hundert Seilbahnen auf Schienen oder in der Luft zuverlässig und unspektakulär ihre Beförderungsverpflicht im ÖV-Verbund. Weil sich Seilbahnen insbesondere zur Überwindung von Hindernissen und Höhenunterschieden eignen, findet man sie bei uns vor allem in Bergregionen. Sie sind oft die Endetappe einer ÖV-Strecke. Bei der ARBOBAHN handelt es sich um eine zusätzliche, ins ÖV-Streckennetz integrierte Verkehrsverbindung. Sie trägt dem zunehmenden ÖV-Mobilitätsbedürfnis der Region Bodensee-St.Gallen Rechnung und bietet gleichzeitig attraktive touristische Perspektiven.

CH: Dorfbahn Adelboden

CH: Linthal-Braunwald

CH: Unterterzen ab S-Bahn

DE: Rostock

DE: Koblenz

DE: Köln (Riehl-Deutz, 1957)

NO: Voss

IT: Bozen

ES: Zaragoza

BA: Sarajevo

GB: London

ES: Barcelona